Ein paar gemeinsame Tage in MönichwaldHier findest Du einige weitere Familienbilder der letzten Jahre. Es handelt sich um Bilder, welche zu den verschiedensten Anlässen – Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Taufen, etc. – aufgenommen worden sind. Die Reihung ist willkürlich. Du solltest Dich darauf wiederfinden. Solltest Du über ein Bild mehr wissen wollen, dann kontaktiere mich.

 

London - Willi in den 60er

London - Willi in den 60er

Im Juli 1969 erfolgte die erste Mondlandung. In diesem Monat war ich zum zweiten Mal in den Sommerferien bei meiner Schwester Elfie in London. Bis heute sind es unzählige Londonaufenthalte geworden. In dieser Stadt fühle ich mich zu Hause.
Hier sind einige Aufnahme sehr früher Aufenthalte zu finden. Ein kunterbuntes Sammelsurium.

 

 

Bibione - ForeverSchon als Kind bin ich mit meinen Eltern nach Bibione gefahren. Die Kinder, so auch ich, wachsen heran, heiraten, bekommen ebenfalls Kinder. Auf geht’s – wieder nach Bibione und nunmehr mit den eigenen Kindern. Aber damit ist noch lange nicht Schluss. Unsere Kinder fahren mit ihren Kindern, unseren Enkelkindern weiterhin nach Bibione.
Aber auch unser Teil der Familie in England, London ist ebenfalls über Jahrzehnte immer wieder nach Bibione gefahren. Die Familienmitglieder haben sich regelmäßig, im Sommer, dort getroffen. Viele schöne Urlaubswochen durften wird dort zusammen erleben.
Davon ein Bildermix, nicht chronologisch und ohne Kommentar – Findet Euch auf den Bildern.

 

Bibione 1964

Bibione 1964

Mein erster Auslandsurlaub überhaupt, führte mich mit Familie nach Bibione, Italien.Dies war im Sommer 1964, im Alter von 14 Jahren. Wir waren sehr beeindruckt. Bis heute noch fahre ich jährlich nach Bibione – heuer das 54. Jahr. So manchen Sommer war ich sogar öfter als einmal in Bibione.

LEGO FansIn den letzten Jahren ist LEGO zu meiner großen Liebe geworden. Was man doch mit diesen bunten Steinen bauen kann. Ich bin der Meinung, dass man durch die Beschäftigung mit diesen Bausteinen seine Finger sehr gut in Bewegung hält und auch das Gehirn etwas gefordert wird. Der Zusammenbau ist oftmals, trotz Anleitung, gar nicht so einfach.
Meine Lieblingssets sind: ARCHITECTURE, CREATOR, TECHNIC und selbstverständlich MINDSTORMS.
Mit MINDSTORMS kannst Du verschiedene Roboter und Fahrzeuge erschaffen, welche programmiert werden müssen. Diese zerlege ich nach einiger Zeit, um wieder etwas Neues zu bauen.
Die TECHNIC-Modelle, es handelt sich dabei großteils um Baufahrzeuge, sind mit Motore, Pneumatic und Fernsteuerung ausgestattet. Es ist schön, wenn nach dem Zusammenbau alles funktioniert.
Die CREATOR-Modelle sind relativ groß und bestehen aus sehr vielen Steinen (Big Ben: 4.163  Steine, Tower Bridge: 4.295 Steine).
Bei der ARCHITECTURE-Serie fasziniert mich, wie man mit wenigen Steinen so viel darstellen kann.  Z.B.: Der Bausatz ‚London‘ (21034) zeigt den Trafalgar Square, mit der National Gallery und der Nelsonsäule, sowie den Big Ben, die Tower Bridge und im Hintergrund das London Eye. Dies auf einer Fläche von nur 28 x 8 cm und einer Höhe von 15 cm. Dafür notwendig sind nur 468 Bausteine. Richtig minimalistisch!
Was mich besonders freut ist, dass im November 2016 in London ein LEGO STORE am Leicester Square eröffnet worden ist. Wahrscheinlich ist dies der Grund, warum es relativ viele ‚Englische Sets‘ gibt.